Dienstag, 7. August 2012

Würgaholic

Im gähnend leeren Nachtbus lässt sich bisweilen Interessantes finden. Quasi vorwärts rollende Gesellschaftskritik, in welcher sich der Frust verunsicherter, existenzbedrohter Underdogs lyrisch Bahn bzw. Bus bricht.
Appell zum Abkotzen
Das mitschwingende Mitleid, zumindest Mitgefühl, für die armen Reichen kompromittiert nicht. Solidarität einer sozialen Gesellschaft ist alles! Sei auch du dabei!

Kommentare:

Abolition hat gesagt…

Na los! Mach schon!

(schade, dass ich nicht reich bin...)

francy hat gesagt…

72 nahawerRationalität ohne Erwartung und Bekenntnis. Ich wünsche nicht zu denken weil ich verrückt werde. Da sind kein Gefolge so mache ich Sachen ohne Gefolge. Evaluation ohne Grund. Was soll es denn sein? Ich weiß es auch nicht. Körperliche Erlaubnis? Liebe ohne Macht oder Bedarf. Sehr kindisch? :-)

? Kindlich...

Vielleicht, viel Erwartungen, wenig Bekenntnis und ja auch eine Rationalität die dabei gehört. Bekenntnis bringt Zwang, oder kann Zwang bringen. Vielleicht auch kindisch, jedenfalls ohne Humor. Flüssigkeit bringt Kindlichkeit.

:-)

Counter