Freitag, 26. April 2013

Softdrinks, hard food

Weit ist der Blick im Vorarlberg. Auf Alpengipfeln werden schon auch bisweilen Tierzucht-Freigehege eingerichtet. So haben die Viecher die freie, wunderschöne, melancholische Aussicht auf den Bodensee. Man soll aber nicht ausflippen: Wild füttern? Nein, nur sanft, langsam, weich und gesittet. Ist ja Österreich.

Oben auf dem Pfänderberg in Bregenz –
bedrohlich sieht man hier Michael Endes "Nichts".
Das Wild hinunterzuwerfen ist vermutlich auch verboten.

Kommentare:

Es.pe hat gesagt…

Grenzen überall ...

theM hat gesagt…

Herzlichsten Dank für die extragrünen Urlaubsgrüße und -impressionen. Dem füge ich außerdem noch den Dank für die Rückmeldung an anderer Stelle in diesem Internetz hinzu. :)

Counter